Ausschreibung Dragon Classics Ascona

Teilnehmerliste - - - - - Endergebnis



Der Auftakt zu der diesjährigen Saison ist das Yachtentraining in Thun.
Das Rahmenprogramm ist am Samstagabend ein Segel- und Trimmvortrag von
Andi in Assistenz mit Markus und viele Segler verfolgen diesen mit gespannter
Aufmerksamkeit.
Am folgenden Wochenende die "Osterregatta" am Thunersee mit 13 Teilnehmern
in der Drachenklasse. Von 5 Wettfahrten segelt Andi jedoch nur drei. Die
eingespielte Crew, Markus und Daniel sind nicht mit von der Partie und aus
Sicherheitsgründen wird auf die beiden Starkwind-Wettfahrten verzichtet.

Wieder alle an Bord ersegeln sie im Mai bei der "Staader Pokalregatta" den
1. Gesamtrang und automatisch auch den 1. Rang in der Klassikwertung.
Gleich darauf findet sich das Team "Onyx" in Luzern zur "Schweizer Meister-
schaft" der Drachen ein. Einen Regelfehler begehen sie jedoch, muss Daniel
am Samstag zu einer Hochzeit (wäre es wenigstens seine eigene gewesen!).
So segeln Andi und Markus nur zu zweit und durch die regelkonforme Dis-
qualifikation am Meistertitel vorbei. Nach 6 Wettfahrten mit zwei DSQ´s
trösten sie sich mit dem 8.ten Gesamtrang in einem Feld von 24 Teilnehmern.

Im Juni geht`s nach Bayern an den Starnberger See zum "Bayerischen Löwen".
5 Wettfahrten, 32 Teilnehmer und "Onyx" belegt den 7.ten Rang.

Auch im Juli ruft Bayern mit dem "Randmod-Sörensen-Gedächtnis-Preis".
3 Wettfahrten, 56 Teilnehmer und die Performance der Onyx-Crew verbessert
sich mit dem 5.ten Rang.

Im August stehen wieder zwei Regatten auf dem Terminkalender, beim "Drachen-
Cup" in Thun finden sich 15 Teilnehmer ein. Es werden 4 Wettfahrten durch-
geführt und "Onyx" schließt diese Regatta mit dem 2.ten Gesamtrang punkt-
gleich mit dem Ersten ab.
Beim Yachtpokal in Überlingen kann nur eine Wettfahrt bei (sehr) schlechten
Windbedingungen umgesetzt werden. "Onyx" verhängt im Flautenloch und das
Ergebnis ist ein 6.ter Rang.

Das "Highlight" des Jahres ist die erste reine Klassikerregatta zu Ehren des
80-jährigen Jubiläums dieser wundervollen Yachten - The "First international
Dragon Classics" - es lädt Ascona an den Lago Maggiore. Traumhaftere Beding-
ungen konnten die Segler im September kaum vorfinden, warmes schönes Wetter
und Wind. 17 Teilnehmer, 7 Wettfahrten - "Onyx" souverän, sechs Laufsiege und
einen zweiten als Streichresultat - der 1.te Gesamtrang ist damit gesichert.

Im Oktober folgt ein internes "Highlight", stammt "Onyx" doch ursprünglich
vom Wannsee. Dieses Jahr geht es nochmals zurück zur "Berliner Meisterschaft"
von 27 Teilnehmern konnte sich "Onyx" nach 5 Wettfahrten auch den 5.ten Rang
ersegeln. Das Tief über der Ostsee schickte seine Ausläufer bis zum Wannsee
und die fünf Wettfahrten konnten an 2 Renntagen absolviert werden.


In der schweizer Rangliste für die Skipper konnte Andi Hermann den 9. Rang mit
drei Regatten und den Jahrespreis der Klassikwertung in Folge erobern .
In der deutschen Rangliste der Skipper ersegelt er sich in diesem Jahr den
19. Rang.